Wanderfalke

Aktuelles

Lesekreis "Lohn, Preis, Profit"

Politische Aktion braucht theoretische Grundlagen

weiterlesen

Genossin Juschka Conrad

Mit tiefer Trauer nehmen wir Abschied von unserer Genossin Juschka Conrad

weiterlesen

25 Jahre UN-Kinderrechtskonvention

Die UN-Kinderrechtskonvention ist eine Vereinbarung der Vereinten Nationen über verschiedene Kinderrechte, z.B. das Recht auf Bildung. Aber wie sieht es 25 Jahre nach der Unterzeichnung dieser Vereinbarung aus? Einen kleinen Überblick gibt die...

weiterlesen

Den Rechten die Zähne zeigen!

Wenn wir gegen Nazis demonstrieren, sagen viele:
"Mit den Demonstrationen wertet ihr die paar Nazis doch nur auf!"
"Nazis sind doch nur ungebildete Glatzen, die mit ihren Aktionen ihr Selbstbewusstsein stärken."

Die Frage ist: Werten wir die Nazis tatsächlich auf?
Ist es nicht eigentlich so, dass es schon längst an der Zeit ist, gegen Faschisten und ihre Gruppen vorzugehen, die wie die Pilze aus dem Boden schießen und ihre rassistische und antisemitische Hetze verbreiten?
Kann man denn Nazis wirklich überbewerten?
Oder muss man abwarten, bis ein Flüchtlingsheim brennt oder jemand totgeschlagen wird, bis man sagen kann, das sind Nazis und da muss man etwas tun?

Wir Falken sagen: NEIN!
Wir finden, es ist an der Zeit, etwas gegen diese rechten Entwicklungen zu tun!

  • Es passt uns nämlich nicht, dass in unseren Städten Infostände und Veranstaltungen abgehalten werden, in denen Rassismus gepredigt und der Nationalsozialismus verharmlost wird.
  • Es passt uns nicht, dass faschistische Kameradschaften oder Organisationen wie "Demokratie Direkt e.V." unter Polizeischutz ihre Mahnwachen und Demonstrationen machen können und nicht schon längst verboten sind.
  • Und gleich dreimal passt es uns nicht, dass faschistische Parteien wie die NPD immer noch Staatsgelder bekommen und gegen Ausländer und Antifaschisten hetzen, anstatt aufgelöst zu werden.

Aber als ob das nicht schon reichen würde: Leider läuft noch viel mehr schief in diesem Land, was uns nicht passt und auch nicht passen darf:

  • Da werden die Rechte von Flüchtlingen weiter eingeschränkt und selbst Menschen, die seit fünf oder zehn Jahren in Deutschland leben, abgeschoben. Dass es sich dabei um Menschen handelt, die Zuflucht vor Krieg, Verfolgung o.ä. suchen, ist anscheinend scheißegal.
  • Ausländisch Aussehende werden von der Polizei schikaniert, von Faschisten niedergeprügelt und totgeschlagen, und niemand macht etwas dagegen.
  • Von Politikern werden Sündenböcke gesucht und für alles Mögliche verantwortlich gemacht. So werden zum Beispiel Arbeitslose von höchster Stelle als faule Schmarotzer diskriminiert, um vom Versagen unseres Wirtschaftssystems abzulenken.
  • Da werden Moslems pauschal in die terroristische Ecke gestellt und behauptet, man müsse bei ihnen besonders aufpassen, wenn sie den deutschen Pass bekommen wollen.
  • Da wird wieder gefordert, auf unser Land stolz zu sein und patriotische Kampagnen brechen über die Menschen herein. "Du bist Deutschland" stärkt das Gefühl der Volksgemeinschaft und ignoriert alle Interessensunterschiede - wie früher unter den Nazis.

Es liegt an uns, uns dagegen zu wehren und laut und öffentlich zu sagen, dass es uns so überhaupt nicht passt und es an der Zeit ist, sich diesen Entwicklungen in den Weg zu stellen!
Und es liegt an uns Antifaschisten, nicht abzuwarten, bis der Nächste von Faschisten ermordet wird - es waren schon genügend, und wenn nichts passiert, werden es nur noch mehr!

  • Wir wollen keine Faschisten - weder auf der Straße noch in irgendeinem Parlament!
  • Alle faschistischen Organisationen und Parteien gehören auf der Stelle aufgelöst!
  • Jeder Mensch muss ein Recht haben, in Deutschland zu leben und Asyl zu bekommen!
  • Kein Mensch ist illegal!

Faschismus ist keine Meinung

Weitere Seiten zum Thema in unserem Archiv. Bitte hier klicken!

nach oben